Île de Houat

von Quiberon

Houat, eine Insel mit paradiesischem Flair

Nehmen Sie Kurs auf die Ile de Houat, eine kleine Insel voller Charakter vor der Küste von Quiberon! Die Compagnie Océane, die Reederei für die Inseln von der Küste des Départements Morbihan, bringt Sie dorthin. An allen Tagen des Jahres, mit der Familie, mit Freunden, zu zweit oder alleine: Fahren Sie an Bord eines unserer Schiffe zu dieser Fischerinsel mit paradiesischem Flair!

Die Ile de Houat entdecken 

Die Insel Houat liegt, von Quiberon aus, 14 km vor der Küste und reckt ihre Klippen aus Granitgestein stolz aus dem kristallklaren Wasser. Von ihrer kleinen Schwester Hoëdic wird sie durch 8 km tiefblaues Meer getrennt. Bei einer Länge von nur 4 km und einer Breite von 1 km kann die Insel zu Fuß oder per Fahrrad zu erforscht werden, dabei folgt man einfach dem Küstenpfad. Die Insel Houat ist eine echte Oase der Ruhe: Hier gibt es keine Autos!

 

Willkommen in Port-Saint-Gildas!

Nach Ihrer Überfahrt von Quiberon aus heißt Sie der Hafen von Port-Saint-Gildas willkommen! Als Erstes sehen Sie hier rund 30 Fischerboote in leuchtenden Farben und eine Vielzahl von Reusen, die am Aufstieg in das zauberhafte Dorf Houat entlang des Weges gestapelt sind. Traditionelle Fischerei stellt auch heute noch die wichtigste Geschäftstätigkeit der Insel dar. Sie könnten doch gleich Ihren Aufenthalt nutzen, um hier die berühmten Meeresfrüchte von Houat zu genießen: Hummer, Krebse, Seespinnen und vieles mehr.

Ile de Houat, eine malerische Insel

Hier ist alles ursprünglich und malerisch: Das Dorf besticht auf die für bretonische Küstendörfer typische Art durch weiße Häuschen mit blauen Fensterläden, seiner Kirche aus der Mitte des 18. Jahrhunderts und im Sommer mit bildschönen Stockrosen. Rund 250 Personen leben ganzjährig auf Houat. Wenn Sie am Rathaus vorbeigehen, stoßen Sie auf den Weg zum Strand Tal er Han dessen Panorama einfach atemberaubend schön ist.

Ile de Houat das Dorf bretonisch typisch sehenswert

Dem Küstenweg von Tal er Han aus in östlicher Richtung folgend liegt der wunderschöne Strand von Treach-er-Goured (Grande Plage), der „Große Strand“, der sich über fast zwei Kilometer Länge erstreckt. Die feinen Sandstrände und das kristallklare Meer laden zum Entspannen ein, die Dünen und das Heideland versetzen Botaniker in Begeisterung: Blaue Disteln, Strohblumen und Meerlilien wachsen wie hingetupft an den Rändern der Sandwege entlang.

Die Süd- und Westküste

Auf diese sandigen Flächen folgt eine wilde, zerklüftete, rauere Küste, insbesondere im Süden und Westen der Insel. Hier hat der immerwährende Ansturm des Meeres seine Spuren hinterlassen. Winzige Buchten, wie beispielsweise Porzh Plouz oder Porzh Chudell schmiegen sich zwischen die zerklüfteten Felsen, deren Wände teilweise bis zu 20 m in die Höhe ragen. Im Westen bietet Trea'ch ar Beriguet einen grandiosen Ausblick auf die Klippen der Inseln Cenis und Guric.

Ile de Houat das Dorf bretonisch typisch sehenswert

Der Nordzipfel

DiePointe de Beg-er-Vilaine im Norden bietet einen traumhaften Panoramablick auf die Bucht von Quiberon und auf die nördliche Küste der Insel. Willkommen in Port-Saint-Gildas.

Ruhe und Gelassenheit der auf der Ile de Houat

Zusätzlich zu der idyllischen Schönheit der Landschaft ist das,was Besucher vom Festland gleich auffällt, die traumhafte Ruhe, die auf der Insel herrscht, denn sie ist autofrei. Der Eindruck, sich in einer anderen Welt zu befinden, ist eine umfassende, überwältigende Erfahrung. Wenn Sie nun Lust auf eine Fortsetzung des Abenteuers haben, fahren Sie doch einfach weiter zur kleinen Insel Hoëdic, die ebenso reizvoll ist wie ihre große Schwester Houat.

Mit ihren Granitfelsen, den feinen Sandstränden, den urigen Fischerhäusern und ihrem typisch bretonischen Hafen ist die Ile de Houat gleichsam ein Konzentrat der Südbretagne. Ihren Aufenthalt auf dieser authentischen und unberührten Insel, diesem traumhaften Reiseziel voller Charakter werden Sie nicht so schnell wieder vergessen.

Nützliche Hinweise:

- Die Sonne kann mitunter sehr intensiv sein, und auf der Insel gibt es nicht viele schattige Bereiche. Gute Vorbereitung ist daher wichtig: Sonnenhut, Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme. Im Tal kann man ein schattiges Plätzchen mit Picknick-Tischen finden. - Denken sie an gutes Schuhwerk, denn ohne Auto ist Laufen angesagt. Es müssen allerdings nicht unbedingt Wanderschuhe sein. Wenn die Schuhe zu schwer sind, können sie sogar eine Gefahr für die Pflanzenwelt und die Dünen darstellen. Denken Sie darüber nach!

 

Sehenswert: Das Inselmuseum Eclosarium

Durch einen Besuch in diesem Museum erfahren Sie allerlei über die Geschichte der Insel und ihrer Bewohner. Außerdem lernen Sie Wissenswertes über die Vielfalt der mikroskopischen Unterwasserwelt und die Zucht von Mikroalgen. (Das Eclosarium ist von Ende April bis Ende September geöffnet. Informationen unter +33 2 97523838 oder per E-Mail an eclosarium.houat@yrnet.com)

Schon gewusst? Houat ist das bretonische Wort für „Ente“, und Hoëdic für „Entlein“ …

Preise

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolo

17,25€

Adulte

17,25€

Enfant

gratuit

Bébé

 

 

 

 

Carte des traversées

Zeitplan

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolo

Anreise und Parken

Das Einschiffen für die Fahrt zu den Inseln Houat und Hoëdic erfolgt am Fährhafen Port Maria, in Quiberon.

Die Einschiffung beginnt für Fahrzeuge 20 Minuten vor der angekündigten Abfahrt der Fähre für Passagiere.

Für eine entspannte Abreise empfehlen wir, dass Sie mindestens eine (1) Stunde vor der Abfahrtszeit der von Ihnen für die Überfahrt gewählten Fähre in Quiberon eintreffen.

hilfreiche Links

Erfahren Sie mehr über île de Houat,

  Mairie de Houat  Région Bretagne  Morbihan tourisme

Wir sehen uns an Bord unserer Boote!

Autres destinations