Ile de Groix,

von Lorient

Groix, die Insel der Granat-Edelsteine.

Nehmen Sie Kurs auf Groix, die Insel der Granat-Edelsteine! Die Compagnie Océane, die Reederei für die Inseln von der Küste des Départements Morbihan, bringt Sie dorthin. Überfahrten finden an allen Tagen des Jahres statt. 

Die Ile de Groix entdecken 

Mit ihrer Lage nur 3 Seemeilen (5 km) vor der Küste, von Lorient aus gesehen, einer Länge von 8 km und einer Breite von 3 km ist es verblüffend wie sehr die Ile de Groix Sie in eine andere Welt versetzen kann.

Überquerung des Vorhafens und Ankunft in Port-Tudy

Die Überfahrt beginnt mit einer Fahrt durch den Vorhafen von Lorient. Hier können Sie auf der linken Seite die Zitadelle von Port Louis bewundern, den kühnen Wachposten zum Schutz der Stadt, und auf der rechten Seite sehen Sie den Badeort Larmor-Plage mit seinen prächtigen Villen aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Bei der Ausfahrt aus diesem Mündungsbereich meldet Ihnen eine frische Brise, dass Sie den Vorhafen verlassen haben und sich nun im Atlantischen Ozean befinden. In der Ferne lässt sich bereits die Ile de Groix erkennen.  Nach 45 Minuten Überfahrt an Bord eines unserer Schiffe können Sie bereits im Hafen von Port-Tudy aussteigen. Lange Zeit war dies der wichtigste Hafen Frankreichs für Thunfisch-Fischerei, heute ist es ein sehr beliebter Yachthafen. In diesem kleinen, typisch bretonischen Hafen, der von farbenfrohen Häusern und kleinen Läden umgeben ist, gehen die Inselbewohner ihrer Arbeit nach, während Fischerboote und Freizeit-Segelboote einander vor den Landungsbrücken begegnen.

Das Schiff Ile-de-Groix bei der Überfahrt
Die Landspitze Pointe des Chats

Die Ile de Groix und ihre bemerkenswerten natürliche Reichtümer 

Die Ile de Groix bezaubert durch ihre wilde Schönheit und Ursprünglichkeit. Dieses große Plateau mit einer Höhe von 40 bis 50 Metern, das durch zahlreiche Talklüfte zerschnitten ist und in steilen Klippen endet, liegt mit der nördlichen Seite zur Festlandküste hin und die Südseite weist zum offenen Meer.

Der Mineralienreichtum von Groix 

Von allen Enden der Erde kommen Menschen nach Groix, um hier an Kursen in Mineralogie teilzunehmen. Die Insel birgt in der Tat geologische Besonderheiten von solcher Bedeutung, dass an der Süd- und der Ostküste der Insel ein spezielles Naturschutzgebiet geschaffen wurde (Pointe de Pen Men / Beg Melen und die Pointe des Chats). Man zählt hier 60 Arten von Mineralien,darunter auch die berühmten Granate, die dem Sand an einigen Stränden einen verblüffenden roten Farbton verleihen (Plage des Sables Rouges), und blaue Glaukophane.

Die Ile de Groix in Ihrem eigenen Rhythmus

Zu Fuß oder per Fahrrad (bei Ihrer Ankunft in Port-Tudy finden Sie gleich zahlreiche Verleih-Anbieter) oder auch per Pkw oder Bus, die Wahl, wie Sie die Ile de Groix in Ihrem eigenen Rhythmus entdecken möchten, liegt ganz bei Ihnen. Auf dem Küstenwanderweg können Sie die Insel in zwei Tagen zu Fuß umrunden. Für Freunde des Radfahrens gibt es gleich 40 km Radwege.

Die Strände der Ile de Groix

Einer der eindrucksvollsten Orte von Groix ist der Strand Les Grands Sables im Nordosten der Insel: Er ist nicht einfach nur ein traumhaft schöner Strand an kristallklarem Wasser, sondern auch einer der ganz wenigen konvexen, also ins Meer gewölbten Sandstrände Europas. Diese überraschende Form wird durch zwei Meeresströmungen verursacht, eine kommt aus dem Nordwesten und die andere aus dem Südwesten. Hinzu kommt als weitere verblüffende Eigenschaft, dass der Strand durch die Gezeiten verschoben wird, manchmal um bis zu zehn Meter in einem Jahr. Dies ist ein idealer Ort der Entspannung, zum Baden und für Wassersport, und außerdem eine solche Besonderheit, dass Jahr für Jahr Wissenschaftler hierher kommen, um dieses Kuriosum zu erforschen. Entlang der Insel finden sich noch weitere Strände, wie beispielsweise der kleine Strand Locmaria im Südosten und der Strand Les Sables Rouges an der unteren Ostseite. Im Süden der Insel liegt die wilde Küste, die „Côte sauvage“, die dem offenen Meer zugewandt ist, und sie bietet wunderschöne Aussichtspunkte. Nicht weit von dem zauberhaften Naturhafen Saint-Nicolas kann man sich am Höllenloch, dem „Trou de l’Enfer“, einem atemberaubendem Einschnitt im Felsen, wohlig gruseln. Zu diesem so seltenen und außergewöhnlichen Naturerbe gesellen sich eine Pflanzenwelt und eine Welt der Meerestiere, die ebenso artenreich wie originell sind (Heideland mit Ginster und Cornwall-Heide, Kolonien von nistenden Seevögeln).

Die Strände: Gut zu wissen: Die Strände von Locmaria, Port Mélite und Les Grands Sables sind vom 1. Juli bis zum 31. August immer nachmittags von 13:00 bis 19:00 Uhr bewacht.

Ile de Groix, ein authentisches Kulturerbe 

Bei Entdeckungstouren ins Landesinnere trifft man auf grüne Täler, in denen ein reiches kulturelles und historisches Erbe zu Hause ist.

Das historische Erbe von Groix

Brunnen, Waschhäuser und Stätten der Megalithkultur finden in zahlreichen Legenden und altem Volksglauben ihren Widerhall. Die Dörfer und Weiler zeigen sich mit malerischen Gassen und einem gut erhaltenen traditionellen Lebensumfeld von ihrer schönsten Seite. So trifft man auf zahllose Fischerhäuser mit weißen oder lebhaft farbenfrohen Fassaden. Das Kerlard-Haus, ein traditionelles Wohnhaus einer Fischer- und Bauernfamilie vom Beginn des 19. Jahrhunderts, kann im Juli und August besichtigt werden.

Das Gedächtnis der Insel

Als Erinnerung an die Zeiten der Wohlhabenheit, als die Insel Groix sich Frankreichs führenden Hafens für die Fischerei von Weißem Thunfisch rühmen konnte, haben die Einwohner von Groix ihren Glockenturm mit einem Thunfisch geschmückt. Beim Aufstieg zum Dorf, von Port-Tudy aus, können Sie auch die besonders schönen Häuser der Reeder bewundern, die aus diesen üppigen Zeiten noch erhalten sind. Auch das ist sehenswert: das Ökomuseum der Insel (in Port-Tudy, geöffnet von April bis November) und das Leuchtturmhaus von Pen-Men, im Nordwesten der Insel.

 

Die Menschen der Insel 

Groix kann zurecht ein Schatz genannt werden, und die 2 360 Inselbewohner teilen ihren Schatz gerne mit ihren Besuchern. Schon seit den Zeiten, als die Fischer noch Kurs auf Thunfisch nahmen, ist die Ile de Groix für die Warmherzigkeit und Schlichtheit ihrer Bewohner bekannt. Zögern Sie nicht, nach dem Weg zu fragen, hier ist man Ihnen immer gerne behilflich.

Der Insel Groix ist es gelungen, über den Verlauf der Zeiten hinweg ihre Authentizität zu bewahren. Stolz, wild und würdevoll – sie wird Sie immer mit Warmherzigkeit und Schlichtheit willkommen heißen. An allen Tagen des Jahres bringt die Compagnie Océane Sie zu diesem natürlichen Inselschatz, den dessen Einwohner gerne mit Ihnen teilen.

 

Der Strand von Port-Mélite, Ile de Groix

Preise

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolo

Adulte à partir de 12,50 € l’Aller simple

Enfant à partir de 6,25  € l’Aller simple

et découvrez toutes nos formules d'abonnement

 

Erfahren Sie mehr

Carte des traversées

Zeitplan

 

Anreise und Parken

L’embarquement pour l’île de Groix s’effectue à la gare maritime de Lorient, rue Gilles Gahinet.

Les embarquements s’effectuent 45 minutes avant le départ annoncé du bateau pour les véhicules et 20 minutes avant pour les passagers. Pour voyager en toute tranquillité, nous vous recommandons de prévoir d’arriver sur Lorient 1 heure avant l’heure de départ du bateau sur lequel vous devez embarquer.

Veuillez noter que la Compagnie Océane ne saurait être tenue pour responsable en cas de retard d’un passager à l’embarquement suite à des difficultés d’accès ou de stationnement.

 

Erfahren Sie mehr

Hilfreiche links

Erfahren Sie mehr über île de Groix,

Mairie de l'Ile de Groix  Groix Online    Lorient Bretagne Sud Tourisme

Wir sehen uns an Bord unserer Boote!

 

Autres destinations